Guo Lin QiGong 
Frau Guo Lin erkrankte 1949 an Gebärmutterkrebs und wurde mehrfach ohne Erfolg operiert. Sie erinnerte sich an die Qigong Übungen, die sie als Kind mit ihrem Grossvater praktizierte. Da diese für ihr Wohlbefinden nicht ausreichten, lernte sie noch weitere Qigong Übungen bei verschiedenen Meistern und entwickelte daraus eine Methode, die aus 3 Teilen besteht:
- Bewegung in der Natur
- eine bestimmte Atemtechnik
- Ruhe
Frau Guo Lin wurde wieder gesund und unterrichtete seit 1971 bis zu ihrem Tod erfolgreich das Neue Qigong, wie sie es nannte. In China ist das Guolin Qigong mittlerweile neben der Schulmedizin zur Behandlung von Krebskranken vom Gesundheitsministerium anerkannt.

Bei regelmässigem Üben bewirkt das Guolin Qigong:
- eine Verbesserung der Lebensqualität
- erhöht die Sauerstoffaufnahme im Blut
- stabilisiert den emotionalen Zustand
- stärkt das Immunsystem des Körpers
- hilft Chemotherapien und Bestrahlungen besser zu vertragen

Guolin Qigong ist auch bei vielen anderen chronischen Erkrankungen wirksam:
- Allergien
- Asthma
- Burnout
- Diabetes
- Herz- und Kreislauferkrankungen
- hoher Blutdruck
- Infektanfälligkeit
- Migräne
- Multiple Sklerose
- Rheuma
- Schlafstörungen
- zur Gesunderhaltung
- Bewegung in der Natur
- eine bestimmte Atemtechnik

guolin Qigong schweiz
gulin QiGong schweizguolin qigong schweiz